20160925_104243

20160925_121642

Ich habe ihn wieder gefunden – den Hayato-Kürbis! So gut im Geschmack, dass er sogar meinen geliebten Butternut verdrängen könnte …

Hier ein absolut geniales Rezept – welches für Allesesser, Vegetarier und Veganer gleichermaßen zuzubereiten ist.

Für Veganer einfach den Käse in der Suppe und im Topping weglassen.

Für Allesesser und Fleisch-nicht-verzichten-könner einfach etwas geräucherten Bauch kross braten und zum Topping geben.

Man nehme:

200g frische Shiitake
5 Schalotten, in dünnen Scheiben
1 Tl Agavendicksaft
Salz & Pfeffer

1 Schalotte, gewürfelt
1 kleine Knoblauchzehe, in Scheiben
1 Tl Cumin
1 Hayato Kürbis, geschält
1 mittelgroße Zucchini, geschält und geputzt
1 kleine Süßkartoffel, geschält
1 großes Stück Ingwer, geschält, gerieben
2 Tl Currypulver
1 Prise Muskat
Salz & Pfeffer
750ml Brühe

25g Parmesan, gerieben
50g gereifter Cheddar (je älter desto besser), gerieben
Süß-sauer eingelegter Kürbis

Für das Topping:
In einer Pfanne in Öl die Schalotten auf mittlerer Stufe schmelzen lassen. Das dauert eine ganze Weile und sollte als allererstes gemacht werden. Sind die Zwiebeln fast gar, den Agavendicksaft und die Pilze zufügen und alles solange braten, bis es schön goldbraun und karamellisiert ist. Abschmecken und warm halten.

Die Suppe:
In der Zwischenzeit in etwas Öl in einem Topf die kleingeschnittene Zwiebel mit dem Knoblauch und dem Cumin 5 Minuten andünsten. Das Gemüse in gleich große, grobe Stücke hacken und zu den Zwiebeln geben. Alle Gewürze zufügen, Brühe angießen und solange kochen, bis der Kürbis weich ist. Die Suppe gut durch pürieren. Suppe vom Herd nehmen und die Hälfte des Käses einrühren, bis er geschmolzen ist.

Beim Anrichten das Topping auf der Suppe verteilen, den Käse, etwas süß-sauer eingelegten Kürbis dazu und voila! Fertig ist ein Soulfood.

Eure Davina

I have recovered it – the Hayato squash! So delicious in taste that it can even push my beloved butternut aside …

Here I have an ingenious recipe, which can be used for omnivores, vegetarians and vegans at the same time.

Making it vegan just don´t add the cheese. For those who must have their meat just take some fried, crispy bacon and crumble it over the soup.

You will need:

200g fresh Shiitake mushrooms
5 shallots, in thin slices
1 tsp agave syrup
Salt & pepper

1 shallot, diced
1 small garlic clove, sliced
1 tsp cumin
1 Hayato squash, peeled
1 medium sized zucchini, peeled
1 small sweet potato, peeled
1 big chunk ginger, peeled, grated
2 tsp curry
1 pinch nutmeg
Salt & pepper
750ml stock

25g Parmesan, grated
50g mature Cheddar, grated
Sweet-sour canned squas

For the topping:
Heat up some oil in a pan with lid, melt the onions at medium heat in it. That may take quite a while and should be done at first. As soon as the onions are nearly done, add the agave syrup and mushrooms and fry everything until golden brown and caramelised. Season to taste and keep warm.

The soup:
In the meantime, while the onions are melting, put some oil into a pot, add the thinly sliced onion together with the garlic and cumin and sweat for a while. Cut the veggies into equal sized pieces and add to the onions. Add all spices, the stock and cook until the pumpkin is soft. Puree the soup thoroughly, take away from the flame and add half of the grated cheese. Stir until melted.

At serving, add the topping, some sweet-sour canned pumpkin and cheese, and voila! the soulfood is ready

Your Davina

Advertisements