2 Chicorée
1 Apfel
1 kleine Dose Ananas, Saft aufgefangen
1 großer brauner Champignon

Sauce:
1/2 Tl Kala Namak (Steinsalz)
1/2 Tl weißer Pfeffer
2 El (Soja)Joghurt
Saft einer halben Zitrone
1/2 Tl mittelscharfer Senf

Vom Chicorée den Strunk großzügig abschneiden, die einzelnen Blätter in lauwarmem Wasser ca. 15 Minuten einlegen. Das zieht etwas die Bitterstoffe heraus. Die Herzen einfach nur vierteln.

In der Zwischenzeit die Sauce zusammen rühren, mit ca. 1 El vom Ananassaft abschmecken.

Den Apfel schälen, klein schneiden. Die Ananas ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Die übrig gebliebenen Strünke hauchfein schneiden. In die Sauce geben, gut durch rühren.

Den Champignon abreiben, Stiel entfernen und in dünne Scheiben schneiden.

Den Chicorée in der Salatschleuder (oder etwas ähnlichem) trockenschleudern und die Schiffchen auf einem großen Teller anrichten.

Champignonscheiben darauf verteilen, dann mit der Sauce bedecken.

Und jetzt: Guten Appetit! 😀

Eigentlich wäre dieser Salat mit Mayo gemacht worden, aber da ich die fast nie daheim habe, nutze ich oft Joghurt. In Verbindung mit dem Kala Namak gibt das eine der Mayo geschmacksähnliche Basis und ist noch dazu vegan und leicht.

Wer es kann bitte unbedingt frische Ananas nehmen, das schmeckt besser. Ich vertrage nur leider die Säure nicht, deswegen aus der Dose.

Der Salat passt perfekt zu Gegrilltem; mit Baguette kann man schön die Sauce aufstippen. Vor allem, wenn es vorher noch auf dem Grill kross gebacken wurde … *yummy*

Alles Liebe, eure Davina

image

Advertisements