20140816_080924

20140817_200247-1

(I am sorry, as I don´t know about the availability of this product in other countries my post is just in German)

Ich habe endlich mal wieder ein paar Produkte gekauft um mir a) das (Koch)Leben etwas leichter und schneller zu machen und b) weil ich einen Jeeper auf „Fleisch“ hatte.

Getestet habe ich dieses Mal von Wheaty die Chorizo Bratwurst. In der Packung sind zwei kurze, aber dicke Würstchen.

Beim Öffnen der Packung habe ich schon die Augen verdreht, da die Wurst wie eine typische Veganwurst gerochen hat, und ich dachte schon „Nicht schon wieder“.

ABER: Als ich die Würstchen in der Pfanne hatte stieg mir ein herrlicher Geruch von gebratenen Wiener Würstchen entgegen.

Kross gebraten beschnupperte ich die Wurst noch einmal und sie roch immer noch äußerst lecker und ich begann mich schon (vorsichtig) darauf zu freuen.

Die Konsistenz ähnelt wirklich der eines gebratenen Wiener Würstchens. Wieder, wie das Virginia Steak, ist die Wurst erstaunlich saftig und man hat nicht das Gefühl, man beiße in Styropor oder Pappe.

Die Würzung ist gut, hat aber für mein Empfinden nicht wirklich etwas mit einer Chorizo zu tun. Dennoch, die Wurst kommt mit einem eigenen, sehr guten Geschmack daher, den ich eigentlich nicht wirklich mit etwas vergleichen kann.

Der Preis ist ok: 150g kosten 2,79 € (vegan wonderland)

Auf jeden Fall werde ich mir diese Wurst irgendwann mal wieder gönnen, denn alleine der Geruch beim Braten hat mich in meine Kindheit zurück versetzt. Ich hab es geliebt wenn es gebratene Wiener Würstchen gab. Dazu Kartoffelsalat …. Hmmmm, lecker 😀

Inhaltsstoffe: Wasser, Weizeneiweiß* (26%), Paprika rot*, Kokosfett*, Hefeextrakt, Zwiebeln*, Gewürze*, Steinsalz, Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl*, Glukosesirup* getrocknet
*=bio

PS: Nein, ich bin nicht von Wheaty bestochen worden, das werdet ihr an der nächsten Rezension sehen 😉

Advertisements