20140706_111840

(Please find the English version below, thank you)

Hallo ihr Lieben!

In letzter Zeit grassieren eine Menge „Glasnudel“-Gerichte, die mich etwas aufregen. Denn leider scheint es so zu sein, als ob alles, was eine asiatische Nudel ist, als Glasnudel bezeichnet wird.

Glasnudeln heißen so, weil sie tatsächlich durchsichtig wie Glas sind/werden. Noch dazu werden sie aus der Stärke der Mungbohne hergestellt, und nicht aus Reis. Sie schmecken nach nichts.

Reisnudeln sind milchig-beige, werden – wie der Name schon sagt – aus Reis hergestellt und schmecken auch nach etwas (so wie angestaubte Pappe ungefähr).

Reisnudeln lassen sich mit weniger Sauerei in der Küche verarbeiten, sie saugen auch gut Sauce auf, während Glasnudeln wie Gummi sind und überall kleben, hinspringen, sind glibberig und nehmen nicht gut Sauce auf.

Eigentlich müßte man sich jetzt fragen, warum man diese Lebensmittel dann benutzt … 😉

Glasnudeln sind megaschnell zubereitet, denn man muß sie nur in eine Schüssel geben, kochendes Wasser (und evtl. etwas Würze, wie Sojasauce) zufügen und ziehen lassen.

Viele Reisnudeln müssen kurz aufgekocht und dann ziehen gelassen werden, für ca. 10 Minuten oder länger.

Eine Sorte breite Reisnudeln (wie Linguine) die ich habe, sollen nur mit heißem Wasser übergossen werden. Aber leider funktioniert das in keiner Weise und mittlerweile bin ich dazu übergegangen, diese Sorte wie normale Nudeln zu kochen, denn nur so werden sie weich – und schmackhaft.

Genug gesabbelt, kommen wir zu meinem sehr schnellen – und äußerst leckeren Rezept (wäre ich gemein, würde ich sagen: Schaut euch das Foto an, da sind die Zutaten drauf :-D):

125g Glasnudeln mit
10 Kaffierlimettenblättern,
ein paar Shiitake-Pilzen und
ein paar Wolkenohren/Mu Err Pilzen sowie
einem guten Schuß Sojasauce in einer großen Schüssel mit 1,5 Ltr. kochendem Wasser übergießen und zur Seite stellen.

In einer kleinen Pfanne OHNE Fett 1 ½ EL gemischten Sesam (schwarzen und weißen) rösten, beiseite stellen

1 Zucchini in Stücke schneiden
1 Möhre in dünne Scheiben schneiden
1 Zwiebel in feine Würfel schneiden
2 Knobizehen, klein hacken
1 daumengroßes Stück Ingwer, klein hacken
½ Chili (ich habe etwas mehr und 4 Farben genommen) in dünne Ringe schneiden
1 Stange Zitronengras mit dem Küchenmesser platt klopfen, dass es aufbricht und in zwei Teile schneiden
etwas (getrocknetes) Koriandergrün

In einer Pfanne Öl zusammen mit der Chili, dem Ingwer, Zitronengras, einigen Limettenblättern aus dem Wasser und Koriandergrün erhitzen. Zwiebeln hineingeben, glasig schmoren, dann die Möhrchen und die Zucchini dazu. Den Knoblauch zugeben.

Die Pilze und die restlichen Limettenblätter aus den Nudeln heraus sortieren. Die Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen. Die Shiitake in Viertel schneiden, die Mu Errs eventuell noch säubern und in grobe Stücke schneiden.

Yet my cooker is still clean ... BEFORE adding the glass noodles :-D
Yet my cooker is still clean … BEFORE adding the glass noodles 😀

Die Pilze und Nudeln in die Pfanne geben und mitbraten, jetzt wird alles gewürzt:

1-2 EL Hoi Sin Sauce
Sojasauce nach Geschmack
1-2 TL 5 Gewürze-Pulver

After adding the noodles ... my stove was a mess ... and the pan ... and the floor .... :-D
After adding the noodles … my stove was a mess … and the pan … and the floor …. 😀

Da Glasnudeln schwer Geschmack aufnehmen, bitte vorsichtig würzen und lieber weniger als zuviel dran geben.

Gut durchmengen, den Sesam darüber streuen und servieren.

Ich liebe es, an solche Gerichte Sambal Manis zu geben wenn es dann serviert wird.

Sambal Manis ist süßer und würziger als Sambal Oelek, und auch weniger scharf als ein Sambal Brandal (auch Seeräuber-Sambal genannt. Nicht ohne Grund!!!) … Ja, es gibt viele Varianten und ich kann jedem nur empfehlen, sich mal durch zu probieren!

Denn Sambal Oelek ist seit Jahren etwas, worauf ich nur noch mit Verachtung schaue ;-), denn es gibt Sambal das einfach unschlagbar lecker ist – und nicht nur einfach scharf. Probiert´s mal aus!

Guten Appetit!

.
.
.

Hello all!
(I am very sorry for my bad English today – but it´s one of those days, when it just does not work ^^)

Lately, many dishes with „glass noodles“ have been blogged, and it annoys me a bit because most of them surely have not been made with glass noodles. It seems, everything what an Asian noodle is is called “glass noodle”.

Glass noodles are called like that because they really appear like glass. They are getting clear at soaking them in water and they are produced from the starch of mung beans. They do not have a taste at all, I think they are quite tasteless.

Rice noodles are milky-beige, they are made from rice and taste a bit like dusty cardboard – not that I ever ate some ^^

Rice noodles don´t leave such a mess in the kitchen like glass noodles do, also they absorb sauce very easily, whilst glass noodles are like rubber. They stick everywhere, jump to everywhere, they are slimy and don´t absorb sauce.

Actually there´s the question: Why eating them then? 😉

Glass noodles are prepared very fast because they just have to be soaked with boiling water (and maybe some seasoning like soy sauce), whereas rice noodles mostly have to be cooked and then left for a while to soak.

Well, enough noodle-blabbering, let´s go to the outmost yummy recipe:

Take
125g glass noodles
10 lime leaves
some Shiitake mushrooms
some wood ears/jelly ears
a good shot soy sauce and soak everything with about 1,5 ltr. boiling water in a huge bowl

In a small pan roast without any added fat 1 ½ tbsp. mixed sesame (black and white), put aside when done.

Take
1 courgette, sliced into pieces
1 carrot, cut into thin slices
1 onion, finely chopped
2 garlic cloves, finely chopped
1 thumb siced piece of ginger, finely chopped
½ chili (I took a bit more and 4 different colours) in thin rings
1 stem of lemon grass, beat until split open, cut into halves
some (dried) cilantro

In a pan heat some oil together with chili, ginger, lemon grass, some lime leaves from the water and the coriander. Add onions and fry until glazed, add carrots and courgettes. Add the garlic.

Take the mushrooms and lime leaves out of the water, drain the noodles, cut mushrooms into pieces and add everything to the veggies. Now season with:

1-2 tbsp Hoi Sin sauce
Soy sauce to taste
1-2 tsp five spice powder

As glass noodles are not easy to season please be careful with the amount of seasoning. It can happen that just a bit too much can ruin the whole dish.

Mix everything very thoroughly, sprinkle over sesame serve.

Variations of Sambal taste very good to this dish. (Like Sambal Manis oder Sambal Brandal or whatever)

Enjoy!

Advertisements