I´ll be back – nö – ich bin back 😀 (zumindest kurzfristig)

Hallo ihr Lieben! Ich hoffe, ihr hattet alle ein schönes Osterfest?

Ich schon, denn ich habe mich endlich mal wieder auf mich besinnen können und etwas Zeit gefunden, ein paar Dinge nachzuholen, die ich z.B. für meinen Blog die letzte Zeit nicht mehr geschafft habe.

Hier nun wieder eine Produktrezension von einem – wie ich finde – echt leckeren „Fleisch“

P1050638
Wheaty Virginia Steak

Es ist leider nun schon einige Zeit her, dass ich das gegessen habe, aber zum Glück hatte ich mir damals gleich in weiser Voraussicht Notizen gemacht ^^

Es ist teuer. Die zwei kleinen Filets kosten 3,99 € im Reformhaus. Aber, wenn man zum Grillen eingeladen ist lohnt es sich auf jeden Fall.

Macht man die Packung auf strömt einem gleich ein herrlicher Geruch nach zerstoßenem Pfeffer entgegen, der gleich (bei mir) Lust aufs Grillen weckt. In der Pfanne gebraten, wird das Fleisch lecker knusprig.

Ich hatte erwartet, dass es wie viele andere Ersatzprodukte auch, schrecklich trocken sein würde. Aber als ich es Anschnitt wurde ich sehr positiv überrascht. Das Fleisch ist tatsächlich saftig, hat eine sehr angenehme Konsistenz nach Fleisch und schmeckt durch die gute Marinade wirklich anständig.

P1050643P1050646

Zu den Inhaltsstoffen möchte ich vorher noch etwas sagen: Es wurde schon ein paar Mal gesagt, was doch alles für ein Zeug in den Ersatzprodukten ist, was nicht gut wäre. Aber es wäre schön wenn die Nicht-Vegan-tarier auch mal auf die Packungen dessen schauen würden, was sie sich sonst so einverleiben. Denn da ist oftmals viel mehr „Scheiß“ drin, als in einem veganen Bratstück oder einer Wurst etc. Was hat z.B. Aroma in einem Senf zu suchen? Oder in Margarine? Ich bin auch leider wieder drauf reingefallen, als ich meinen Lieblingssenf gekauft habe. Da ist Aroma drin. Noch nicht mal näher beschrieben 😦 Erst mein Schwesterlein hat mich darauf aufmerksam gemacht. Wer vermutet denn auch in etwas so einfachem wie Senf Aroma?

Als sie da war, haben wir mal spaßeshalber geschaut, was in einer Guacamole von Chio drin ist. Ganz ehrlich? DAS ist Dreck. Eine Guacamole besteht aus gerade mal 5 Zutaten, wenn man sie selbst macht. Das, was da verkauft wird, das besteht aus unzähligen – und unzählig viel Tier.

Gerade jetzt wo ich wieder vermehrt vegetarisch unterwegs war/bin habe ich mal wieder gesehen, was die Industrie uns doch für „Ekel“zeug unterjubelt und wo überall versteckte bzw. überlesbare, schädliche Inhaltsstoffe drin sind.

Die Inhaltsstoffe des Steaks sind nicht tragisch, bio und im Endprodukt sehr lecker. Sobald es mal bei einem Lager auf dem Grill gelandet ist, werde ich berichten wie das schmeckt. Aber ich schätze, sehr, sehr lecker 😀

Zutaten: Wasser, Weizeneiweiß* (26%), Kokosfett*, Haferfaser*, Steinsalz, Gewürze*, Hefeextrakt*, Zwiebeln*, Weizenstärke*, Kartoffelstärke*, Essig*, Verdickungsmittel Xanthan, Sojasauce*, (Wasser, Sojabohnen*, Meersalz). *=aus kontrolliert biologischem Anbau
Enthält Soja, Senf und Sellerie

Advertisements