Dazzling hot "Buffalo Wings"
Dazzling hot „Buffalo Wings“

Please find the English version below

Dieses kleine Rezept ist absolut dermaßen ungesund – aber auch absolut dermaßen schweinelecker, dass ich das einfach posten MUSS …

Das Rezept war ein Unfall. Wie immer unter der Woche habe ich keine Zeit und Lust mir groß was zu kochen, hatte aber auch nichts mehr vorbereitet und noch dazu hatte ich keine Idee, was ich denn überhaupt essen soll. (Genau, und überhaupt! :-D)

Jedoch schwirrten mir seit Taaaaaagen schon die Soja-Medaillons wieder im Hirn herum (wenigstens etwas, was in meinem Hirn schwirrt :-D) und so dachte ich „Sch*** drauf, ich schmeiß die jetzt in den Topf und mache was damit. Egal was dabei herauskommt – Hauptsache Essen!“

Tja, und was dabei heraus kam!!!!!

Also, schnell einen Topf aufgesetzt mit ca. 1 Liter Wasser. In das Wasser habe ich 2 TL Endoferm (Reformhaus, Universal-Würzer basierend auf Hefe – sag ich doch, vollkommen ungesund :-D), 3 TL Gemüsebrühe (auch mit Hefe, hatte ich aus Versehen falsch gekauft … wer lesen kann ist klar im Vorteil *augenverdreh*), 3 TL Brathähnchen-Gewürz von Fuchs, 1 TL flüssiges Rauch-Aroma und gut 1 EL Senf gegeben. Dann gleich 10 Medaillons hinein und für 20 Minuten gekocht.

Danach aus dem Sud gefischt, da ich ihn ja aufheben wollte, mit der Kartoffelpresse ruckizucki ausgepresst und auf ein Brettchen gelegt.

So, und jetzt der Clou – der alle Gesundheitsfanatiker schon beim Lesen umbringt:

Ich hatte noch eine BBQ-Sauce „Chili“ im Kühlschrank und eine BBQ-Sauce mit Whisky (beides von LIDL gekauft, beides vegan), die ich 2 zu 1 (EL) gemischt habe, mit 1 TL frisch gemahlenem Pfeffer und ca. 1 EL Agavendicksaft.

Diese Mischung verstreiche man jetzt auf den Medaillons von beiden Seiten.

In einer Pfanne mit Öl brate man die kleinen Köstlichkeiten bei mittlerer Hitze, bis sie anfangen knusprig zu werden und zu karamellisieren. Am Schluß noch mal richtig Gas geben, damit der „Zucker“ noch einmal richtig Feuer bekommt. Aufpassen, dass nichts verbrennt!

Und dann – ESSEN!!! (Aber bitte, lasst sie vorher etwas abkühlen … ich möchte nicht verklagt werden wegen etwaigen Verbrennungen :-D)

Seit ich vegan lebe habe ich immer wieder mal Rezepte für solche Wings ausprobiert, jedoch immer mit einem unzufriedenstellenden Ergebnis. Lange vorbereitet, viel Arbeit investiert, mittelmäßiges Ergebnis.

Aber dieser kleine Unfall – ab sofort MEIN Rezept für klebrig-süß-scharfe-Buffalo-Wings, dass ist (für mich) genial!

Danke, lieber Zeitmangel – ich habe endlich ein Rezept gefunden, das funktioniert 😀

P1050653

Sticky Buffalo Wings

This little recipe is so not healthy – but so yummy, I just MUST post it …

The recipe was an accident. As usual during the week I had whether time nor ambition to cook something, also I had not prepared anything and additional to all that I had absolutely no idea what to eat.

Anyway, the little soy medaillons were in my mind for a few days now (at least SOMETHING that was in my head ^^) and so I thought “I give a damn on it now, I will throw them into a pot and see what happens – main thing is FOOD!”

And so, this was the incredible result!!!

Well, I put a pot with 1 litre water on the hotplate, added 2 tsp. of an all-time-spice or seasoning (sorry, don´t know how it is named in English. Anyway, it contained yeast so it was not healthy at all – as I said :-D), added 3 tsp veggie stock (also with yeast – it was an accident, I bought the wrong one ^^), 3 tsp broiler seasoning, 1 tsp liquid Hickory smoke and 1 tbsp mustard. Than I put 10 soy medaillons into it and let it cook for 20 minutes.

After that I drained and squeezed them in a potato ricer and put them onto a slat.

And now the clou – which is nothing at all for all health fiends:

I still had some BBQ sauces in my fridge (both vegan), one Chili and one with Whisky.
I mixed them 2:1 (tablespoon), seasoned with 1 tsp freshly ground pepper and ca. 1 tbsp agave syrup.

This I brushed on both sides on the soy medaillons and fried them at middle heat in a pan, until they started to get crisp and caramelising. At the end I heated the pan up for a short moment to finish them and get them finally caramelised. Be careful – they can burn easily!

And then – GOBBLE THEM UP! (But please, let them cool down first – I don´t want to be sued because of burnings :-D)

Since I am living vegan I tried recipes from time to time for such wings, but the result was never really satisfying. Long time preparation, much work invested, moderate result.

But this little accident – this is with immediate effect MY recipe for sticky-sweet-hot-buffalo-wings – that´s just genius (to me)!

Thanks, dear lack of time – I finally found a recipe which works 😀

Advertisements