Legierte Linguine mit getrockneten Tomaten und Kapern
Legierte Linguine mit getrockneten Tomaten und Kapern

.

.

(as usual, please find the translation below :-))
Ein sehr schnelles Rezept und idealer Begleiter, um der Seele etwas Gutes zu tun. Leicht scharf, fruchtig, eine feine Säure durch die Kapern – und es fällt mal wieder nicht auf, dass es vegan ist.

Legieren nennt man die Prozedur, Gerichte mit Eigelb zu binden bzw. mit einer Sauce zu überziehen, die aus Sahne und Eigelb besteht. Die (in diesem Fall) Nudeln sind noch warm, aber nicht kochend heiß und durch die Wärme wird die Sauce sämig und legt sich wie ein Mantel um die Nudeln und macht sie wunderbar weich und glänzend.

Hier die Alternative, die viel einfacher ist als die oben beschriebene Methode, denn man braucht keine Angst zu haben, das das Ei stockt.

Für 1 Person:

100g Dinkel-Linguine, in Salzwasser kochen

In der Zwischenzeit

5 getrocknete Tomaten (wenn sie groß sind weniger) in kleine Stücke schneiden, in eine Pfanne geben,
2-3 TL Kapern
Abrieb einer kleinen Zitrone
etwas Chili oder eine milde grüne Peperoni, kleingeschnitten
1 TL Oregano, braten bis alles ein wenig Farbe nimmt, zur Seite stellen.

½ EL Cashewmus in einer kleinen Schüssel mit etwas Wasser verrühren, bis es sich aufgelöst hat. Mit ein wenig Pfeffer würzen.

Sobald die Nudeln gar sind, abgießen und etwas vom Nudelwasser auffangen. Auf die noch heiße Herdplatte vom Nudel kochen die Pfanne stellen, die Nudeln zugeben und mit dem Cashewmus übergießen. Sofort rühren und alles durchmengen.

Das Mus beginnt sofort anzudicken, nun immer weiter etwas (Nudel)Wasser angießen bis alles schön sämig ist. Aufpassen mit dem Nudelwasser, damit das Gericht nicht zu salzig wird.

Sofort servieren und mit frischem Basilikum bestreuen.

Guten Appetit!

Thickened noodles with capers and sundried tomatoes

(I am sorry, I have not found any translation for the cooking term “Legieren”, but “thickening” is quite close)

This is a very quick recipe and ideal for comforting your soul. Slightly hot, a bit fruity, a nice sourness – and again no-one knows it´s vegan.

The cooking term „Legieren“ is the procedure to thicken a dish with egg yolk resp. to mantle something with sauce which is made of cream and egg yolk. The noodles (in this case) are still warm, but not boiling hot. The sauce thickens by this warmth, gets viscid and covers the noodles like a jacket. They are getting lovely soft and shiny.

Here´s my alternative now, which is much easier than above described method, because you don´t have to be anxious the egg yolk would turn into scrambled eggs.

This recipe serves one person:

100g spelt linguine, cook until al dente

In the meanwhile

cut 5 sundried tomatoes (if they are big use a bit less) into little pieces and add to a pan, than add
2-3 tsp. capers
zest of 1 lemon
a bit chili
1 tsp. oregano, and fry until everything gets a bit colour, put the pan aside

Mix ½ tbsp. pure Cashew mush in a small bowl with some water until dissolved, add a pinch of pepper.

As soon as the noodles are done drain them but keep a bit of the cooking water. By using the left heat of the hob place the pan on the place of the noodle pot. Add the noodles and mix with the tomatoes etc. Add the cashew water and stir very thoroughly. The sauce will thicken now immediately. Now add as much (noodle)water as needed until the sauce is nice smooth and soft. Don´t take too much of the cooking water, the dish might get too salty.

Serve and add some fresh basil.

Enjoy your meal!

Advertisements