SN853146

Ich liebe Musik, ich lebe Musik – ich atme Musik. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass einige meiner liebsten Lieder natürlich den Bezug zu Schottland haben bzw. aus Schottland sind.

Mein liebstes Stück ist „Caledonia“ und hier die Interpretation der „Celtic Woman“. In Caledonia geht es um die tiefe Liebe zum Land, darum, dass man nach Hause kommt und wieder „heil“ wird (zumindest interpretiere ich das so und das Gefühl, was es vermittelt).

Hier die Lyrics und ein Link: http://www.youtube.com/watch?v=v28is4jFWeo

Caledonia (Celtic Woman)
(originally by Dougie MacLean)

I don’t know if you can see
The changes that have come over me
In these last few days I’ve been afraid
That I might drift away
I’ve been telling old stories, singing songs
That make me think about where I’ve come from
That’s the reason why I seem
So far away today

[Chorus:]
Let me tell you that I love you
That I think about you all the time
Caledonia, you’re calling me, now I’m going home
But if I should become a stranger
Know that it would make me more than sad
Caledonia’s been everything I’ve ever had

Now I have moved and I’ve kept on moving
Proved the points that I needed proving
Lost the friends that I needed losing
Found others on the way
I have kissed the fellas and left them crying
Stolen dreams, yes, there’s no denying
I have traveled hard, sometimes with conscience flying
Somewhere with the wind

[Chorus]

Now I’m sitting here before the fire
The empty room, the forest choir
The flames have cooled, don’t get any higher
They’ve withered, now they’ve gone
But I’m steady thinking, my way is clear
And I know what I will do tomorrow
When hands have shaken, the kisses float
Then I will disappear

[Chorus]

Caledonia’s been everything I’ve ever had
Caledonia’s been everything I’ve ever had
Caledonia’s been everything I’ve ever had

Ein weiteres Lied, das schon ein Klassiker ist und das viele Leute kennen, ist Loch Lomond. Es heißt, das ein sterbender Soldat diese Zeilen schrieb und seinem Kumpanen mitgab, damit seine Liebste den Abschied erhält. Deswegen auch das „ye´ll tak the high road“ was soviel heißt wie „Du gehst den Weg auf der Erde“ und „I´ll tak the low road“ was eben heißt, das er den Weg in das Totenreich nimmt.

Loch Lomond wurde von den Iren geklaut (oder umgekehrt, wie sie behaupten) und mit einem anderen, wunderschönen Text versehen. „Red is the rose“ heißt es dort und ich habe ein uraltes, aber absolut wunderschönes Video auf youtube gefunden. Aber zuerst mal Loch Lomond:

Loch Lomond

By yon bonnie banks and by yon bonnie braes,
Where the sun shines bright on Loch Lomond,
Where me and my true love were ever won’t to gae
On the bonnie bonnie banks o‘ Loch Lomond

O‘ ye’ll tak the high road and I’ll tak the low road,
And I’ll be in Scotland afore ye;
But me and my true love will never meet again,
On the bonnie bonnie banks o‘ loch Lomond

Twas there that we parted in yon shady glen,
On the steep steep side o‘ Ben Lomond,
Where in deep purple hue, the Hieland hills we view,
And the moon coming oot in the gloaming.

The wee birdies sing, and the wild flowers spring,
And in sunshine the waters are sleeping,
But the broken heart will ken nae second spring again,‘
Though the waefu‘ may cease fae their greeting

Ich würde euch gerne meine Lieblingsversion von Loch Lomond präsentieren, gesungen von einem Schotten nur begleitet mit Gitarre, aber ich habe nicht die geringste Ahnung, wer das ist! Bisher konnte mir das auch keiner sagen.

Es gibt unzählige Versionen mit unzähligen Texten und am besten wäre es, wenn ihr euch einfach mal ein wenig bei youtube austobt oder mal bei Amazon reinschaut. Ja, ich gebe es hiermit offiziell zu: Ich KAUFE meine Musik, sofern sie denn dann erhältlich ist ^^ Oder ich mache sie einfach selbst ^^

Red is the Rose – ich versuche mich mal am Refrain …

Rot ist die Rose, die dort im Garten wächst

Schön ist das Maiglöckchen (lily-of-the-valley ist das Maiglöckchen)

Klar ist das Wasser, das vom Boyne herunter fließt

Aber meine Liebste ist schöner als alles

Ich kann zwar sehr gut Englisch, aber leider reichen meine poetischen Fähigkeiten nicht für gleichwertige Übersetzungen, die das ausdrücken, was dahinter steht.

Aber hört es euch einfach mal an: http://www.youtube.com/watch?v=_KPfB_PRYlY

Und hier ein Text:

 

Red Is The Rose

Come over the hills, my bonnie Irish lass

Come over the hills to your darling

You choose the road, love, and I’ll make the vow
And I’ll be your true love forever.

Chorus
Red is the rose that in yonder garden grows
Fair is the lily of the valley
Clear is the water that flows from the Boyne
But my love is fairer than any.

‚Twas down by Killarney’s green woods that we strayed
When the moon and the stars they were shining
The moon shone its rays on her locks of golden hair
And she swore she’d be my love forever.

Chorus

It’s not for the parting that my sister pains
It’s not for the grief of my mother
‚Tis all for the loss of my bonny Irish lass
That my heart is breaking forever.

Chorus (x2)

The Gael

OH

MEIN
GOTT

Dieses Lied ist der absolute Hammer, vor allem, wenn es die Royal Scotts Dragoon Guards spielen. Es ist wirklich einfach nur genial. Wir waren in Edinburgh unterwegs und in manchen Touristenfallen hatten wir das immer wieder im Hintergrund gehört. In einem Geschäft haben wir dann endlich gefragt, und schon war da nur ein Gedanke: MEINS! Die CD begleitet mich seither immer in meinen Urlauben. Im letzten Urlaub haben wir es voll aufgedreht gehört, während wir an der Küste von Schottland entlangfuhren in Richtung Dunrobin Castle, wenn ich mich nicht irre … was (sorry) Geileres gibt es gar nicht!!!

Und hier, die absolute, über 7 Minuten lange, die einzige, die beste Version *trommelwirbel* *ggg*: http://www.youtube.com/watch?v=qA66buY-wqw (das ist auch genau das Album, was ich gekauft hatte)

Ich hoffe, diese Version findet ihr genauso überragend wie ich. In meinem nächsten Urlaub (nur noch etwas über 4 Monate!!!) möchte ich in die „richtigen“ Highlands fahren, nämlich von Inverness zum Inverewe Garden und dann außen herum wieder zurück. Da wird dieses Lied dabei sein! Und bei meiner Planung dieser Strecke bin ich zufällig auf dieses Video gestoßen: http://www.nts.org.uk/Multimedia/View/The-Inverewe-Journey/

Könnt ihr euch das vorstellen? Da lang fahren und dieses Lied hören? Hach ……. herrlich!!!

Wußtet ihr, das Scotland the Brave nicht nur ein Dudelsack-Stück ist, sondern tatsächlich einen Text hat? Mein bester Freund und ich haben es einstudiert und es macht echt Spaß, das zu singen, denn auch der Text ist – wie die Musik – sehr „groß“, „wacker“ und „stolz“. Angeblich ist ja dieses Stück auch die inoffizielle National-Hymne der Schotten – ich habe es überall immer wieder dort gehört, habe aber noch nie jemanden dazu gefragt, ob das auch wirklich so ist. Maybe I should do that, shouldn´t I? 😀

Und auch wenn ich Runrig nicht wirklich mag – denen ihre Version von Scotland the Brave (allerdings nur instrumental) liebe ich. Ist auch der Klingelton wenn mein bester Freund anruft ^^

Er ist doch genauso Scotland-addicted – also Schottland-süchtig – wie ich ^^

Scotland the Brave

Hark where the night is falling
hark hear the pipes a calling
Loudly and proudly calling down thru the glen
There where the hills are sleeping
Now feel the blood a leaping
High as the spirits of the old highland men

Towering in gallant fame
Scotland my mountain hame
High may your proud standards gloriously wave
Land of my high endeavor
Land of the shining river
Land of my heart forever, Scotland the Brave

High in the misty mountains
Out by the purple highlands
Brave are the hearts that beat beneath Scottish skies
Wild are the winds to meet you
Staunch are the friends that greet you
Kind as the love that shines from fair maidens eyes

Die Noten hierzu findet ihr hier, denn die sind etwas anders als das, was es instrumental gibt: http://www.8notes.com/scores/6241.asp

Es gibt natürlich noch unendlich viele Lieder mehr, die es absolut wert wären, hier jetzt aufgelistet zu werden, aber ich will´s mal nicht übertreiben 😀

Ich lege euch diese Lieder ans Herz – vor allem natürlich denen, die sie noch nicht kennen – denn ich finde, sie drücken Schottland wunderbar musikalisch aus.

Wenn ihr noch Tipps habt oder traditionelle Lieder kennt, dann nehme ich gerne eure Email entgegen (natürlich in allen anderen Fällen auch 🙂 )

Ich wünsche euch einen wunderbaren, musikalischen Tag!

Eure Davina

Advertisements