-Vorwort-

Ich war nun einige Male in Schottland und habe jedes Mal alles durch geplant, damit ich mit meinem Geld hinkomme. Das ist unerlässlich wenn man a) nicht so viel Geld hat und b) nicht unnötig Geld ausgeben will.

Es gibt viele Abzocker und ich tue das hier, damit das Vorurteil verschwindet, Schottland sei teuer. Das stimmt nämlich nicht.

Da braucht es einfach nur einen Blick hinter die Kulissen, und schon sieht man, dass es sich auch Menschen mit nicht so viel Geld leisten können, einen wunderbaren Urlaub dort zu verbringen.

Ich habe bisher immer Flugreisen von 8 Tagen gemacht. Mehr kann ich mir vom Geld her nicht leisten – aber auch nicht weil ich meinen Kater nicht so lange alleine lassen will.

Ich hatte hier nun zuvor schon mit meinen Ausführungen begonnen – habe aber sehr schnell gemerkt, dass ich einen Roman werde schreiben müssen, bis ich alles untergebracht habe, was ich sagen will 😀

Also, werde ich das aufteilen und bitte verzeiht, wenn es vielleicht das ein oder andere Mal etwas durcheinander läuft. Manchmal fällt einem erst nach einer Weile noch das ein oder andere ein.

Also, los geht´s bei mir mit dem Wichtigsten: Dem Flug und dem Mietauto in Teil 1. Danach kommt die Sache mit dem Übernachten und was dann kommt, weiß ich noch nicht.

Also, ich hoffe, meine Tipps helfen ein bischen oder bringen euch selbst auf neue Ideen und natürlich erhalte ich auch gerne von euch Tipps.

Eure Davina

Dunnottar Castle - ein Blick auf die Nordsee
Dunnottar Castle – ein Blick auf die Nordsee

Advertisements