Linsensalat mit selbst eingemachtem süß-sauren Kürbis
Linsensalat mit selbst eingemachtem süß-sauren Kürbis

Dieser Salat – wie die meisten seit ich vegan lebe – war eher ein Unfall. Und avancierte gleich zu einem meiner Lieblinge 😀

Man nehme (für 4 Personen, als Hauptgericht):

1 ½ Tassen Linsen (Beluga, Champagner, Berg, Rote) und die dreifache Menge Wasser

½ Tasse roter Carmargue Reis

1 kleine Dose Kichererbsen (400g), abgetropft

1 kleines Glas (Antipasti-Größe) süß-sauer eingelegter Kürbis

Sauce:

3-4 EL gehackte Petersilie

½ TL Ras el Hanout

1 gute MP Kurkuma

Salz und Pfeffer

3 EL Raps-Öl

1 El Weißweinessig

Zubereitung:

(Wenn verschiedene Sorten Linsen verwendet werden, bitte unbedingt auf die Garzeiten achten!)

Linsen und Reis zusammen kochen, in der Zwischenzeit alle Zutaten für die Sauce zusammen mischen. Den Kürbis in kleine Stückchen hacken, zur Sauce zusammen mit den Kichererbsen geben, etwas von der Kürbis-Brühe mit an die Salatsauce geben.

Sobald die Linsen und der Reis gar sind (eventuell abgießen), abkühlen lassen und noch leicht warm zu den anderen Zutaten geben, am Besten über Nacht ziehen lassen.

Advertisements